Herzlich Willkommen! Jetzt einloggen oder Konto erstellen
 
 
 

Gottes einzigartige Geschichte

David Helm
Eine der besten Möglichkeiten, um damit anzufangen, ist diese neue Kinder-Bilder-Bibel Gottes einzigartige Geschichte. Sie erzählt die Geschichte von "Gottes Volk an Gottes Ort unter Gottes Herrschaft und Segen" auf fesselnde Weise mit faszinierenden Illustrationen als eine zusammenhängende Geschichte.

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Kinder-Bilder-Bibel

Wie kann ich Kindern Gottes Geschichte vorstellen?

Eine der besten Möglichkeiten, um damit anzufangen, ist diese neue Kinder-Bilder-Bibel Gottes einzigartige Geschichte. Sie erzählt die Geschichte von "Gottes Volk an Gottes Ort unter Gottes Herrschaft und Segen" auf fesselnde Weise mit faszinierenden Illustrationen als eine zusammenhängende Geschichte.

Für Kinder ist es genauso wichtig wie für Erwachsene, das große Gesamtbild von Gottes Geschichte zu verstehen und in der Lage zu sein die Bibel zu lesen und zu sehen, wie sich Gottes Rettungsplan Stück für Stück entfaltet. Und es ist nie zu früh, um damit anzufangen!

Erwachsenen empfehlen wir das Buch Gottes Plan - kein Zufall!, dem ebenfalls das Konzept von "Gottes Volk an Gottes Ort unter Gottes Herrschaft und Segen" zugrundeliegt.

Klicken Sie HIER, um sich Familienandachten herunterzuladen.

Zusatzinformation

Art Hardcover
Maße 23,5x23,5cm
Seiten 448
ISBN 978-3-943440-94-2
Artikelnummer 863.094
Autor Helm, David
  • Eine sehr empfehlenswerte Kinderbibel
    Maria,
    27.04.15
    Bewertung



    Es gibt mittlerweile viele Kinderbibeln, gute und weniger gute. Darunter sind sehr ausführliche und welche mit nur kurzen Texten. Die meisten Bibeln sind eine Sammlung von Geschichten, in denen die Kinder etwas über bekannte Persönlichkeiten in der Bibel erfahren, wie z.B. König David, Ruth, Simson, Daniel, Esther usw. und natürlich über Jesus. Diese Bibel ist anders, in dieser Bilderbibel geht es um Gott. Um seine Geschichte mit den Menschen, beginnend mit der Schöpfung bis hin zur Offenbarung.

    Die Kinder erfahren in dieser Bibel viel über die Liebe Gottes zu den Menschen, aber auch, wie die Menschen Gott diese Liebe gedankt haben. Immer wieder wenden sich die Menschen von Gott ab und das Böse bekommt die Überhand. Eine Antwort von Gott darauf ist z.B.die Sinflut, nur Noah, der auf Gott hörte,überlebte mit seiner Familie. Angefangen hat alles mit Adam und Eva, die im Paradies leben durften. Doch ein einziger Baum, eine Frucht, die Gott ihnen verboten hatte, wurde ihnen zum Verhängnis. Und stürzte damit die gesammte Menschheit ins Verderben. Doch Gott hatte dafür schon eine Lösung: Jesus. Wenn auch erstmal Adam und Eva aus dem Paradies mussten und das Leben der Menschen viel schwerer wurde.

    In dieser Bilderbibel wird den Kindern gezeigt, wie schön es ist, wenn man sein Leben nach Gott ausrichtet. Und natürlich auch bildlich die Folgen, wenn man sich von Gott abwendet. Wenn man sich die Welt heute anschaut läuft es nicht anders wie zu Zeiten Noahs. Viele Menschen wenden sich von Gott ab und erkennen nicht, dass wir jeden einzelnen Augenblick von Gott abhängig sind. Jederzeit kann unser Leben zu Ende sein und dann zählt nur, was wir geglaubt haben und unser Verhältnis zu Gott. Gott schenkt uns viele Hinweise und Verheißungen. Wenn wir unsere Augen dafür öffnen ,können wir diese erkennen.

    In dieser Kinderbibel wird den Kindern der Zusammenhang aufgezeigt. Was Gott uns verheißen hat, tritt ein. Ein Teil der Verheißungen ist bereits eingetroffen. Doch ein Teil steht noch aus: die Offenbarung. Ich habe mich sehr gefreut, dass dieses Thema auch Teil dieser Kinderbibel ist. Es ist ein Ausblick auf das, was noch kommt. Die Bilder und Sprache dieser Bibel ist sehr kindgerecht. Die Bibel ist für Kinder ab ca 4 Jahren geeignet. Durch die kurzen Texte und die große Schrift, lesen Erstleser auch schon begeistert darin.

    Meine jüngsten Kinder sind begeistert und ich auch. Sie wollten gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen. Auf über 440 Seiten ist man auch eine Weile damit beschäftigt. Ich werde diese Kinderbibel sicherlich noch öfters vorlesen und benutzen, um verschiedene Fragen, die bei den Kindern auftauchen, zu beantworten. Ein kleiner Nebeneffekt für den Elternteil, der vorliest: Danach schaut man in die eigene Bibel, um Verschiedenes nachzulesen. Ein Buch also, dass uns dazu animiert, mehr an Gott zu denken und so sollte eine gute Kinderbibel sein.

    Fazit: Eine sehr empfehlenswerte Kinderbibel , besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet.

  • Gottes Wesen und Handeln wird kindgerecht dargestellt
    Damaris,
    16.09.14
    Bewertung

    Wir lesen diese Kinderbibel mit unserem 4-jährigen Sohn nun schon zum x-ten Mal - die ersten Seiten fallen schon aus, aber wir lesen wirklich sehr viel darin, der Einband ist eigentlich schon stabil. Sie enthält 26 Teile/Kapitel, die jeweils wie ein Bilderbuch aufgebaut sind: Viel Bild, relativ wenig Text. Also lesen wir in ca. einem Monat die Kinderbibel einmal durch. Und jeden Abend beim Schlafengehen muss es die "Hände hoch"-CD sein:-). Trotz der häufigen Wiederholung sucht sich unser Sohn immer wieder diese Bibel aus, er ist immer wieder neu fasziniert und es ergeben sich aus Wort und Bild viele weiterführende Gespräche. In "normalen" Kinderbibeln geht es mehr um das Erzählen einer Geschichte, die Fragen des Kindes beziehen sich dementsprechend eher auf den Verlauf der Geschichte. Hier wird dahingegen der Fokus auf das Wesen und Handeln Gottes über alle Generationen und Geschehnisse hinweg gelegt und wir sprechen viel darüber, wie Gott ist und warum er was tut/getan hat.
    Die Kritik der englischen Ausgabe bei Amazon, dass ein Kind durch das Lesen dieser Kinderbibel ein negatives Gottesbild aus Angst vor Strafe entwickle, kann ich nicht bestätigen. Vielmehr erhält das Kind ein VOLLSTÄNDIGES Gottesbild - Segen und Fluch stehen einander gegenüber. Ja, es wird immer wieder über Sünde und Gericht über die Sünde gesprochen und ja, es ist viel von den Strafen Gottes für die Sünde/n seines Volkes die Rede. Aber das Versprechen des Retters, des Königs, der den Feind besiegt, indem er die Strafe auf sich nimmt, steht dem immer gegenüber. Wie der Rezensent Hanniel schon sagte, wird bereits beim Fluch wegen des Sündenfalls auf Christus verwiesen - das ist außergewöhnlich bei Kinderbibeln und unbedingt notwendig, um ein einseitiges Gottesbild zugunsten des liebenden Vaters zu verhindern. Vergleichbar zu dieser Bibel ist aus meiner bisherigen Kenntnis nur die "Gott hat dich lieb Bibel" von Sally Lloyd-Jones, die den Heilsplan Gottes auch kindgerecht, zusammenhängend und in schönen Bildern erzählt, aber Gottes Heiligkeit vernachlässigt und daher viele theologische "Folgefehler" beinhaltet - aus meiner Sicht. Zu Gottes Liebe gehört auch immer seine Heiligkeit, er ist Liebe und seine Liebe ist heilig, das sollten wir unseren Kindern nicht vorenthalten.
    Noch ein Hinweis, der Eltern, Sonntagschul-/KiGo-Mitarbeiter oder auch Religionslehrer vielleicht interessiert: Die verlinkte Homepage enthält kostenloses Material für Familienandachten, Krabbelgruppen, Kindergottesdienste, Jungschar, Teens...es gibt viele unterschiedliche Entwürfe, dem jeweiligen Alter angepasst. Wir fangen gerade an, eins der Programme in unserer Gemeinde in der Kinderstunde zu testen:-). Die CD ist bei jüngeren Kindern auf jeden Fall zu empfehlen, da die Lieder alle mit Bewegungen gesungen werden können und ultra-kurz und daher einprägsam sind.
    So - genug der Werbung, ich bin aber echt begeistert... die Bibel samt CD ist zwar nicht billig, aber ihr Geld wert.

  • Gottes Wesen und Handeln wird kindgerecht dargestellt
    Damaris,
    16.09.14

    Wir lesen diese Kinderbibel mit unserem 4-jährigen Sohn nun schon zum x-ten Mal - die ersten Seiten fallen schon aus, aber wir lesen wirklich sehr viel darin, der Einband ist eigentlich schon stabil. Sie enthält 26 Teile/Kapitel, die jeweils wie ein Bilderbuch aufgebaut sind: Viel Bild, relativ wenig Text. Also lesen wir in ca. einem Monat die Kinderbibel einmal durch. Und jeden Abend beim Schlafengehen muss es die "Hände hoch"-CD sein:-). Trotz der häufigen Wiederholung sucht sich unser Sohn immer wieder diese Bibel aus, er ist immer wieder neu fasziniert und es ergeben sich aus Wort und Bild viele weiterführende Gespräche. In "normalen" Kinderbibeln geht es mehr um das Erzählen einer Geschichte, die Fragen des Kindes beziehen sich dementsprechend eher auf den Verlauf der Geschichte. Hier wird dahingegen der Fokus auf das Wesen und Handeln Gottes über alle Generationen und Geschehnisse hinweg gelegt und wir sprechen viel darüber, wie Gott ist und warum er was tut/getan hat.
    Die Kritik der englischen Ausgabe bei Amazon, dass ein Kind durch das Lesen dieser Kinderbibel ein negatives Gottesbild aus Angst vor Strafe entwickle, kann ich nicht bestätigen. Vielmehr erhält das Kind ein VOLLSTÄNDIGES Gottesbild - Segen und Fluch stehen einander gegenüber. Ja, es wird immer wieder über Sünde und Gericht über die Sünde gesprochen und ja, es ist viel von den Strafen Gottes für die Sünde/n seines Volkes die Rede. Aber das Versprechen des Retters, des Königs, der den Feind besiegt, indem er die Strafe auf sich nimmt, steht dem immer gegenüber. Wie der Rezensent Hanniel schon sagte, wird bereits beim Fluch wegen des Sündenfalls auf Christus verwiesen - das ist außergewöhnlich bei Kinderbibeln und unbedingt notwendig, um ein einseitiges Gottesbild zugunsten des liebenden Vaters zu verhindern. Vergleichbar zu dieser Bibel ist aus meiner bisherigen Kenntnis nur die "Gott hat dich lieb Bibel" von Sally Lloyd-Jones, die den Heilsplan Gottes auch kindgerecht, zusammenhängend und in schönen Bildern erzählt, aber Gottes Heiligkeit vernachlässigt und daher viele theologische "Folgefehler" beinhaltet - aus meiner Sicht. Zu Gottes Liebe gehört auch immer seine Heiligkeit, er ist Liebe und seine Liebe ist heilig, das sollten wir unseren Kindern nicht vorenthalten.
    Noch ein Hinweis, der Eltern, Sonntagschul-/KiGo-Mitarbeiter oder auch Religionslehrer vielleicht interessiert: Es gibt zu der Kinderbibel eine Homepage, wo man kostenloses Material downloaden kann - für Familienandachten, Krabbelgruppen, Kindergottesdienste, Jungschar, Teens...es gibt viele unterschiedliche Entwürfe, dem jeweiligen Alter angepasst (www.diebibelfuerkinder.de). Wir fangen gerade an, eins der Programme in unserer Gemeinde in der Kinderstunde zu testen:-). Die CD ist bei jüngeren Kindern auf jeden Fall zu empfehlen, da die Lieder alle mit Bewegungen gesungen werden können und ultra-kurz und daher einprägsam sind.
    So - genug der Werbung, ich bin aber echt begeistert... die Bibel samt CD ist zwar nicht billig, aber ihr Geld wert.

  • Ich empfehle die Anschaffung gerade aus diesem Grund: Lasst uns beginnen, in den Familien die Geschichte der Bibel als zusammenhängendes Ganzes zu lesen. Es geht nicht um Morallehre, sondern um die Gute Botschaft von der ersten bis zur letzten Seite.
    Hanniel ,
    04.01.14

    Voller Spannung erwarteten wir die neue Kinder-Bilder-Bibel “Gottes einzigartige Geschichte”. Die erste wichtige Handlung bei einem neuen Buch ist die Wertschätzung durch die Eltern. Ich stellte es in der Familie vor und drückte meine Freude darüber aus. Damit bekommt die Bibel einen anderen Platz, als wenn ich sie einfach an einem Ort hingelegt hätte. Nach dem Abendessen liess ich das Buch von meinem Vierjährigen holen. Ich las die Schöpfungs- und die Sündenfallgeschichte vor. Du siehst nach einigen Seiten, ob ein Buch bei den Kindern Aufmerksamkeit erregt. Diesen ersten Test hat die Kinderbibel bestanden! Auch mein knapp Dreijähriger hörte atemlos zu. Er war vor allem von den Bildern angezogen. “Die Schlange”, “verstecken” – das waren zwei eindrückliche Bilder im Bericht des Sündenfalls.
    In den nächsten Tagen liess ich meinen Siebenjährigen die Geschichten lesen. Ich hörte ihm zu, wie er sie halblaut für sich durchlas. Das zeigt mir, ob der Satzbau auch für Leseanfänger geeignet ist. Auch hier kann ich Positives berichten, muss allerdings hinzufügen, dass wir unsere Kinder zu Hause unterrichten. Das bedeutet, dass unsere Kinder täglich viele Seiten aus mehreren Büchern lesen. Eine andere Angewohnheit beobachtete ich: Ein Bub schnappt sich die Bibel und blättert sich durch das ganze Buch. Überall dort, wo sie die Geschichte ohne Lesen wieder erkannten, riefen sie kurz aus: “Das kenne ich schon.” Die Geschichte von David und Goliath erkannten sie nicht sofort. Weshalb? Weil sie einen anderen Titel trug. Und wo war die Geschichte vom barmherzigen Samariter? Sie fehlt. Mein Junior kommt zum Schluss: ”Diese Bibel ist anders.”
    Genau! Diese Bibel folgt nicht dem üblichen Muster, einige bevorzugte Geschichten mit etwas anderen Bildern auszustatten und sie dann aneinander zu reihen. Es geht um Gottes einzigartige Geschichte – seine Heilsgeschichte. Das bedeutet: Im Subjekt der Sätze taucht oft nicht der Mensch auf, sondern Gott. Es geht um ihn und sein Wort. Das ist ungewöhnlich. Wer die Geschichten aufmerksam liest, entdeckt: Das Evangelium ist in jeder Geschichte präsent. Die Geschichte vom Sündenfall endet beispielsweise mit dem Protoevangelium aus 1. Mose 3,15. Es wird ein Mann kommen, der die Schlange überwinden wird. Noahs Geschichte endet mit einem Fazit über Segen und Fluch.
    Ich empfehle die Anschaffung gerade aus diesem Grund: Lasst uns beginnen, in den Familien die Geschichte der Bibel als zusammenhängendes Ganzes zu lesen. Es geht nicht um Morallehre, sondern um die Gute Botschaft von der ersten bis zur letzten Seite.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Bewertung*