Die Botschaft des Neuen Testaments

Bewertungen(1)
16,50 €
Bruttopreis
Artikelnummer: 863.099

"Dieser Sammelband ist ein großartiges Hilfsmittel für jeden, der sich einen

Überblick über die wesentlichen Aussagen der einzelnen neutestamentlichen Bücher

verschaffen will. Es ist ein wunderbares Banner der Hoffnung für die Zukunft

des Evangeliums in diesem Land. Denn in diesem Buch finden sich theologisch

fundierte und didaktisch klug ausgearbeitete Predigten von jungen Männern, die –

so Gott will – den Gemeinden in unserem Land noch viele Jahrzehnte als treue Verkündiger der Heiligen Schrift dienen werden."

Matthias Lohmann

Dieser Predigtband ist ein Köcher mit 27 Pfeilen. Jeder Pfeil besteht aus den Teilen Aufbau, Kontext und Theologie und ist direkt auf dein Herz gerichtet. Die Autoren feuern die Hauptbotschaften der neutestamentlichen Bücher ab; lass dich treffen!

Quantity :

Vorwort

»Context is king«, das haben die allermeisten ernsthaften Leser der Bibel schon mal

gehört. Um zu wissen, ob man einen Bibeltext richtig verstanden hat, sollte man

ihn in seinem Kontext betrachten. Neben einigen anderen Ebenen (situativ-historischer

Kontext, heilsgeschichtlicher Kontext und systematisch-theologischer

Kontext) spielt dabei der literarische Kontext eine ganz wesentliche Rolle. Damit

ist gemeint, in welchem unmittelbaren Zusammenhang ein Bibeltext zu dem steht,

was davor und danach kommt. Dabei spielt die Gesamtaussage des Bibelbuchs, in

dem sich der Text findet, eine zentrale Rolle.

Doch oftmals sieht man den sprichwörtlichenWald vor lauter Bäumen nicht. Es

erscheint dann leichter, die Botschaft eines kurzen Textes zu erkennen, als die

Gesamtbotschaft eines womöglich recht langen Bibelbuchs. Trotzdem ist es zum

richtigen Verständnis eines kürzeren Textes sehr wichtig, den größeren Zusammenhang

richtig verstanden zu haben.

Als junger Christ kam ich Ende 1998 nachWashington, DC (USA). Durch Gottes

gute Vorsehung lernte ich schnell die Capitol Hill Baptist Church kennen. Dort

durfte ich 1999 eine Predigtserie genießen, die für mich von unermesslichemWert

war. In einer 13-teiligen Serie predigte Pastor Mark Dever durch die vom Apostel

Paulus verfassten Briefe. In jeweils einer Predigt gab Dever einen Überblick über

die Botschaft des gesamten Buchs. Es war fantastisch. Durch diese Predigten bekam

ich einen Überblick über weite Teile des Neuen Testaments. Es war, als würde

Dever vor mir eine Landkarte ausrollen, auf der die wichtigsten Orientierungspunkte

abgebildet sind. Meine Tochter hat eine solche Karte an ihrer Wand hängen.

Es ist eine Weltkarte, auf der die Freiheitsstatue, die Tower Bridge, das Brandenburger

Tor und das Taj Mahal genauso abgebildet sind, wie Eisbären am

Nordpol und Löwen und Giraffen im Süden Afrikas. Die Karte gibt wenige Details,

aber eine hilfreiche grobe Orientierung. Genau das gelang Dever mit seinen Predigten

über die Paulusbriefe.

Einige Jahre später hatte Dever dann über jedes Buch der Bibel eine solche

Übersichtspredigt gehalten. Diese Predigten sind auf Englisch in zwei Predigtbänden

erschienen. Die Mitarbeiter von »Josia – Youth for Truth« hätten diese Predigtbände

übersetzen können und uns damit einen Dienst erwiesen. Stattdessen

haben sie sich für etwas noch Besseres entschieden. Sie haben selbst Predigten

geschrieben und in unterschiedlichen Kontexten gepredigt. Und sie haben einige

ihrer Freunde eingeladen, weitere Überblickspredigten zu halten, so dass nun dieses

umfangreiche Buch entstanden ist.

Dieser Sammelband ist ein großartiges Hilfsmittel für jeden, der sich einen

Überblick über die wesentlichen Aussagen der einzelnen neutestamentlichen Bücher

verschaffen will. Es ist ein wunderbares Banner der Hoffnung für die Zukunft

des Evangeliums in diesem Land. Denn in diesem Buch finden sich theologisch

fundierte und didaktisch klug ausgearbeitete Predigten von jungen Männern, die –

so Gott will – den Gemeinden in unserem Land noch viele Jahrzehnte als treue

Verkündiger der Heiligen Schrift dienen werden.

Ich bete für die Leser dieses Buchs, dass der HERR die Predigten gebrauchen

möge, um ihnen ein noch besseres Verständnis seines heiligen Wortes zu geben.

Und ich bete für die jungen Autoren, dass der HERR mit ihnen in den nächsten

Jahren und Jahrzehnten seine Gemeinde bauen möge, zu seiner Ehre und zum

Segen für die Menschen.

Matthias Lohmann im Mai 2020

Pastor der FEG München-Mitte und 1. Vorsitzender von Evangelium21

Dieser Predigtband ist ein Köcher mit 27 Pfeilen. Jeder Pfeil besteht aus den Teilen Aufbau, Kontext und Theologie und ist direkt auf dein Herz gerichtet. Die Autoren feuern die Hauptbotschaften der neutestamentlichen Bücher ab; lass dich treffen!

Wir von Josia haben dieses Buch (nicht nur) für junge Leute herausgegeben, weil die Botschaft der Bibel Gottes mächtiges Mittel ist, uns zum rettenden Glauben zu rufen und darin zu erbauen (vgl. 2.Tim 3,15-17).

Denn Josia existiert, um das Evangelium der Gnade Gottes unter jungen Menschen zu verbreiten und Jugendliche zu motivieren, ihr Leben voll und ganz in den Dienst unseres Herrn Jesus Christus zu stellen.

 Artikelnummer: 863.099

863.099

Datenblatt

Art
Hardcover
Seiten
368
Maße
16,0 x 23,5 cm
ISBN
978-3-943440-99-7

Spezielle Referenzen

Samuel S30.09.2021
Richtig gute Zusammenfassung aller Bücher des Neuen Testaments

Pfeile, die ein Ziel haben! „Lass dich treffen!“ – Diese Botschaft ziert den Buchrücken des erschienenen Werkes. Aber womit schießen die Autoren? Mit biblischen, evangeliumszentrierten Buch-Predigten zu den 27 Büchern des NT. Vom Evangelium nach Matthäus bis zur Offenbarung des Johannes haben sich 13 Pastoren und Theologen aus ganz Deutschland Gedanken gemacht, wie die einzelnen Bücher im Überblick weitergegeben werden können. Das Grundanliegen des Buches ist dabei einfach: Beim Bibel lesen kann man schnell den Überblick verlieren. Um diesen aber zu behalten braucht es einen Erkundungsflug über die Themen und groben Inhalte der einzelnen biblischen Bücher. Wer diesen Überblick hat, findet sich in den einzelnen Abschnitten viel besser zurecht. Und hier möchte „Die Botschaft des Neuen Testaments“ helfen: Auf gut 360 Seiten wird jedes Buch des NT erklärt. Mit durchschnittlich 13 Seiten pro Buch bringen die Autoren die Hauptaussagen der Bücher auf den Punkt und lassen genug Platz für persönliche Anwendungen und Illustrationen. Durch Gebete und Reflexionsfragen werden die Inhalte der Bücher praktisch und persönlich. Alle drei Bereiche – Kopf, Herz und Hand – werden damit angesprochen. Die Predigten sind keine trockenen Abhandlungen oder bloße Einführungen in das Neue Testament: Sie sind auf das Herz des Lesers abzielende Pfeile, die zur Veränderung beitragen. Pfeile, die unterschiedlich sind! Um einen kleinen Einblick in das Buch zu geben habe ich mir drei unterschiedliche Predigten genauer angeschaut: Ein Evangelium (Matthäus), ein Brief von Paulus (Philipper) und ein eher unbekannter Brief von Johannes (3. Johannes). Matthäus Die erste Predigt (S. 13-24) kommt von Sebastian Heck, Pastor der Selbständigen evangelisch-reformierten Kirche in Heidelberg. In dieser bildet er mit dem Evangelium nach Matthäus die Schnittstelle zwischen Altem und Neuem Testament. Er zeigt den roten Faden auf, den Matthäus in seinem Evangelium vorgibt: Das Himmelreich, das kommt. Dabei steht eine Person im absoluten Mittelpunkt der Predigt: Jesus Christus. Sebastian zeigt auf, wie Jesus der wahre Nachkomme Abrahams ist, er ist der wahre Mose, der wahre König, Priester und Prophet. In ihm erfüllen sich alle Verheißungen: Er ist das vollkommene Israel und der Retter, auf den so lange gewartet wurde. Um ihn dreht sich das komplette Matthäus-Evangelium und die Predigt zeigt deutlich, wie wichtig das ist – auch für uns heute. Viele Bücher des NT sind wie das Matthäus-Evangelium: Man hat es schon öfter gelesen und vielleicht sogar schon einige Predigten dazu gehört. Aber durch diesen Überblick kann man viel besser nachvollziehen, warum bestimmte Passagen in dem Buch stehen und wozu es eigentlich da ist. Hier lohnt es sich, einmal den „Wald“ gezeigt zu bekommen, bevor man sich den „Bäumen“ zuwendet. Philipper Wer im Gefängnis sitzt, redet meistens nicht von großer Freude, sondern seinem tiefen Leid. Anders war es bei Paulus in seinem Brief an die Christen in Philippi. Der Pastor der Freien-evangelischen Gemeinde München-Mitte, Matthias Lohmann, hat über diesen Brief gepredigt (S. 149-161). In seiner Einleitung fragt er, ob Christen überhaupt nach Freude streben dürfen. Mit dem Brief gibt er dann die Antwort: Ja, Christen sollten Freude haben, immer mehr! Und der Philipperbrief zeigt auch, warum. Wir dürfen Freude haben an allem, was Gott bereits für uns getan hat, was er im Moment tut und was er noch tun wird. Und das darf uns motivieren, auch im Hier und Jetzt unsere Freude im Miteinander zu haben. Konkret bedeutet das, einander zu dienen in der Art, wie auch Gott in Jesus uns gedient hat. Wer Freude erleben will, dient seinem Nächsten – ein der Welt fremdes und dem Christen sehr nahes Konzept. 3. Johannes Mit nur 15 Versen ist der 3. Brief von Johannes einer der kürzesten Briefe des Neuen Testaments. Ludwig Rühle hat ihn näher angeschaut und schreibt auf den Seiten 317-327 über das große Thema des Briefs: „Trotz Ärger – in Liebe für die Wahrheit“. Einführend erklärt er den grundlegenden Kontext des Briefs und zeigt die beiden Hauptpersonen: Gajus und Diotrephes. Der eine übt Gastfreundschaft und Nächstenliebe trotz widriger Umstände (Gajus, S. 319ff.), der andere hält Menschen davon ab, Liebe zu zeigen (Diotrephes, S. 324ff.). Ludwig macht klar, dass wir Gajus´ positivem Bild folgen sollen und wie das praktisch aussehen kann. Ohne die beiden großen Themen aus dem Auge zu verlieren nimmt er in dieser Predigt fast eine „Vers-für-Vers“-Auslegung vor, weil der Brief so kurz ist. Gerade für die kleinen und unbekannten Briefe lohnt es sich, einen guten Überblick wie diesen zu lesen, da es meist sie sind, die bei Predigtreihen übergangen werden oder keine große Beachtung finden. Pfeile, die treffen! Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich das Lesen des Buches für mich sehr gelohnt hat! Egal ob es „altbekannte“ Bücher wie die Evangelien sind oder eher unbekannte wie die kurzen Briefe: Die Predigten stellen Gottes Wort in den Mittelpunkt und sprechen sein Wort in das Leben des Lesers. Ob für Predigt- und Andachtsvorbereitung, die persönliche Zeit mit Gott oder für die eigene Ermutigung durch Gottes Wort – dieses gut geschriebene Buch hilft dem Leser, einen klaren Kopf zu bewahren und immer wieder hinzuschauen: Auf die „Botschaft des Neues Testaments“.

    Bewertung schreiben
    Die Botschaft des Neuen Testaments