Überreiche Gnade

863.934
John Bunyan. . In dieser Autobiografie lässt John Bunyan den Leser in allen Höhen und Tiefen an dem übermäßigen Erbarmen Gottes in Christus teilhaben. Im Besonderen wird hier sichtbar, welche Einsichten und Mühsal ihm die Sünde bedeutete außerdem, mit welchen Anfechtungen er zu kämpfen hatte und wie Gott ihn durch alle Situationen durchgetragen hat.. . .
10,50 €
inkl. MwSt.

Autobiografie von John Bunyan"Von allen Versuchungen, denen ich je in meinem Leben begegnet bin, ist der Zweifel hinsichtlich des Seins und Wesens Gottes und hinsichtlich der Wahrheit des Evangeliums die schlimmste und die am schwersten zu ertragende."In dieser Autobiografie lässt John Bunyan den Leser in allen Höhen und Tiefen an dem übermäßigen Erbarmen Gottes in Christus teilhaben. Im Besonderen wird hier sichtbar, welche Einsichten und Mühsal ihm die Sünde bedeutete; außerdem, mit welchen Anfechtungen er zu kämpfen hatte und wie Gott ihn durch alle Situationen durchgetragen hat. Da Bunyan sich nicht der anglikanischen Staatskirche unterstellte, wurde er 1660 während einer Versammlung mit einigen Leuten verhaftet, weil er predigen wollte. Er wurde für den Zeitraum von sechs Jahren im Gefängnis von Bedford inhaftiert, bis das Toleranzedikt die Nonkonformisten zuließ. Durch Fürsprache erlangte er seine Freiheit. Doch kurze Zeit danach wurde er im Jahr 1666 wieder verhaftet und dann für sechs weitere Jahre inhaftiert, wobei sich sogar der Kerkermeister seinem schlimmen Leiden erbarmte und handelte wie der ägyptische Kerkermeister mit Joseph, indem er ihm alle Pflichten und Güter in seine Hand gab. Er wurde 1672 aus der Haft entlassen, doch 1675 wurde Bunyan wegen Missachtung eines Predigtverbots erneut für sechs Monate inhaftiert.Während seiner Haftzeit verfasste er mehrere Bücher. Das bekannteste ist die Pilgerreise.
Bunyan, John
863.934

Datenblatt

Art
Hardcover
Seiten
152
Maße
14,0x21,0cm
ISBN
978-3-941988-34-7

Reviews

Grade 

02.06.2018

Ein wertvolles Zeugnis für Zweifelnde und Angefochtene

In diesem Buch beschreibt John Bunyan (1628-1688), der Schreiber des bekannten christlichen Klassikers „Die Pilgerreise“, sein inneres Erleben auf dem Weg zur Errettung. Von seiner Jugend an war Bunyan ein Sünder, der ganz und gar gottlos lebte und Gefallen daran fand zu sündigen, Gott zu lästern und zu fluchen. Doch in seiner Gnade spricht Gott zu seiner Seele, überführt ihn von seiner Verlorenheit und gibt ihm ein grosses Verlangen nach Vergebung und Errettung. Was nun folgt sind Jahre des Suchens, Flehens und Glaubens, aber auch des Zweifels und der Verzweiflung. Wir erhalten Einblick in den grossen Kampf, der in Bunyans Seele tobt, vom Wirken Gottes, aber auch von den Versuchungen des Feindes. Dabei spielt das Wort Gottes eine grosse Rolle und schlussendlich siegt die Gnade Gottes, der nicht den Tod des Sünders will.
Dieses Büchlein kann für alle suchenden Menschen, die mit Zweifeln und Versuchungen kämpfen, eine grosse Hilfe sein. Auch für Seelsorger ist es eine wertvolle Lektüre, die tiefe Einblicke in die menschliche Seele gewährt und hilfreiche Anregungen gibt.
Wir empfehlen dieses Buch sehr zum Lesen und Verschenken.

Write your review

Überreiche Gnade

John Bunyan. . In dieser Autobiografie lässt John Bunyan den Leser in allen Höhen und Tiefen an dem übermäßigen Erbarmen Gottes in Christus teilhaben. Im Besonderen wird hier sichtbar, welche Einsichten und Mühsal ihm die Sünde bedeutete außerdem, mit welchen Anfechtungen er zu kämpfen hatte und wie Gott ihn durch alle Situationen durchgetragen hat.. . .

Write your review