Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „CLOSE“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können
  • Neu

    Standhaft bleiben im geistlichen Kampf

    Bewertungen(1)
    11,50 €
    Bruttopreis

    „Welch ein Geschenk hat David Powlison uns mit diesem – seinem letzten – Buch gemacht! Seine vertraute Stimme tut, was sie immer tat – sie verbindet liebevoll die geistliche Realität mit der gegenwärtigen Realität des Lebens. Hören Sie aufmerksam, was er sagt: Geistlicher Kampf ist keine gelegentliche seltsame Ausnahme, sondern das zentrale Dilemma jedes Menschenlebens. Dieses Buch beschreibt nicht nur unseren ständigen Kampf zu glauben, Buße zu tun und zu lieben, sondern zeigt uns auch, wie wir diesen Kampf führen sollen – bis zum Ende. Und niemand, der David liebte – persönlich oder durch seinen Dienst –, wird das letzte Kapitel ohne Tränen in den Augen lesen.“

    Steve Midgley, Geschäftsführender Direktor von Biblical Counselling UK

    Quantity :

    „Welch ein Geschenk hat David Powlison uns mit diesem – seinem letzten – Buch gemacht! Seine vertraute Stimme tut, was sie immer tat – sie verbindet liebevoll die geistliche Realität mit der gegenwärtigen Realität des Lebens. Hören Sie aufmerksam, was er sagt: Geistlicher Kampf ist keine gelegentliche seltsame Ausnahme, sondern das zentrale Dilemma jedes Menschenlebens. Dieses Buch beschreibt nicht nur unseren ständigen Kampf zu glauben, Buße zu tun und zu lieben, sondern zeigt uns auch, wie wir diesen Kampf führen sollen – bis zum Ende. Und niemand, der David liebte – persönlich oder durch seinen Dienst –, wird das letzte Kapitel ohne Tränen in den Augen lesen.“

    Steve Midgley, Geschäftsführender Direktor von Biblical Counselling UK, Seniorpastor der Christ Church in Cambridge 

    „Ehrlich gesagt hatte ich immer mehr Fragen als Antworten zum Thema geistlicher Kampf und dämonisches Wirken. Daher bin ich dankbar für dieses kurze, biblisch fundierte Buch, das nicht nur deutlich lehrt, was geistlicher Kampf eigentlich ist, sondern auch angemessene Strategien bietet, um Menschen inmitten ihrer geistlichen Kämpfe gegen das Böse zu helfen – die gleichen Strategien, die wir alle für das Leben in dieser Welt brauchen: Gottes Wort und Gebet.“

    Nancy Guthrie, Autorin und Bibellehrerin

    Standhaft bleiben im geistlichen Kampf“ schützt uns vor der schlimmsten Form des geistlichen Kampfes, bei der wir den Teufel ›in unseren Kopf‹ lassen. Wir haben die Oberhand. Dies ist nur eine von David Powlisons tiefen Einsichten in diesem wohlüberlegten Buch über den Kampf gegen die Mächte der Finsternis. Den geistlichen Kampf ernst zu nehmen bedeutet nicht, dass wir Satan gestatten, die Geschichten über seine Macht selbst zu erzählen. Durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi ist er ein besiegter Feind mit einer tödlichen Wunde!“

    Paul E. Miller, Direktor von seeJesus, Autor von A Praying Life und J-Curve: Dying and Rising with Jesus in Everyday Life

    863.514

    Datenblatt

    Art
    Paperback
    Seiten
    136
    Maße
    13,5 x 20,5 cm
    ISBN
    978-3-944799-14-8

    Spezielle Referenzen

    Thomas W28.05.2021
    «Standhaft bleiben im geistlichen Kampf»

    Das letzte Buch von David Powlison ist ein Meisterwerk. Hier verbinden sich jahrzehntelange Seelsorgeerfahrung, tiefgründige Theologie und biblische Weisheit auf nur gerade mal etwa 120 Leseseiten. Nicht nur für Pastoren und engagierte Seelsorger, sondern für die Gemeinde ganz allgemein, sollte dies als freiwillige «Pflichtlektüre» gelten, weil es jeden Christen unmittelbar betrifft. Diese Darlegung wird für viele Gläubige eine grosse Hilfe sein, die uns ermutigt, den geistlichen Kampf als eine notwendige Realität anzunehmen. Die Ausführungen können uns aber auch unnötige Ängste nehmen, Irrtümer und Illusionen aufzeigen bzw. korrigieren und gleichzeitig zu mehr Entschlossenheit führen, im geistlichen Kampf standhaft zu bleiben – unser Leben lang. In Teil 1 erklärt uns David Powlison, was wir unter einem «geistlichen Kampf» zu verstehen haben: In Kapitel 1 wird «Die Realität des geistlichen Kampfes» beschrieben; die Kapitel 2 und 3 befassen sich mit dem Epheserbrief, insbesondere mit der «Waffenrüstung Gottes» in Epheser 6. In Teil 2 wird die «Seelsorge unter der Realität des geistlichen Kampfes» beleuchtet: Die bisherigen Ausführungen werden auf ganz unterschiedliche Situationen angewendet. Angefangen von ganz gewöhnlichen Alltagskämpfen bis hin zu okkulten und bizarren Phänomenen, und dann auch der letzte irdische Kampf im Angesicht des eigenen Sterbens. Im Anhang verweist David Powlison auf die «Methoden Jesu – und unsere» anhand von elf kurzen Beispielen, um aufzuzeigen, auf welche Weise wir Jesus (nicht) nachahmen sollten. Wie biblisch fundiert das Seelsorgeverständnis von David Powlison ist, lässt sich vielleicht am besten daran festmachen, wie er die Waffenrüstung Gottes in Epheser 6 interpretiert. Viele Deutungen in Predigten oder Kommentaren knüpfen (durchaus naheliegend) an die römische Soldatenausrüstung an. David Powlison hingegen geht nach dem reformatorischen Prinzip vor, welches besagt, dass die Bibel mit der Bibel auszulegen sei. Das beginnt damit, dass er diesen Abschnitt als logische Fortsetzung des bisher Gesagten des Epheserbriefes einordnet und damit die Waffenrüstung als das Mittel zur Heiligung versteht. Er gräbt zudem nach den biblischen Wurzeln und bringt jeden Ausrüstungsgegenstand in unmittelbaren Bezug zu entsprechenden Aussagen aus dem Alten Testament. Auf diesem Hintergrund kommt er zum Schluss, dass wir es dabei eben nicht mit «Abwehrwaffen» zu tun haben, sondern vielmehr mit «Offensivwaffen», d. h. sie symbolisieren Aspekte von Gottes Kraft, Macht und Autorität, die in uns und durch uns wirken. Im Weiteren lässt sich David Powlison nicht von einer «Erfahrungstheologie» leiten, die scheinbar in der Praxis «funktioniert», aber wenig biblische Grundlagen bietet. Besonders bei den Fällen, die mit bösen Geistern und Dämonen in Zusammenhang gebracht werden, verzichtet er auf eine «Sonderbehandlung», wie es teilweise in sogenannten «Befreiungsdiensten» üblich ist. Hilfreich ist dabei die Unterscheidung zwischen dem – wie Powlison es nennt – «Barmherzigkeitsdienst», den Jesus damals wahrgenommen hat in seiner göttlichen Macht und Selbstoffenbarung und wie und auf welche Weise wir heute diesen Dienst weiterführen können und sollen. Da die Ausführungen auch immer mit praktischen und realen Beispielen verknüpft werden, sind sie gut nachvollziehbar und geben hilfreiche Impulse, wie das im Alltag für sich selber und in der Begleitung anderer angewendet werden kann. Alles in allem ist das ein hervorragendes Buch, das unbedingt zum Allgemeinwissen und ABC seelsorgerlicher Arbeit gehören sollte! Thomas Wohler

      Bewertung schreiben
      Standhaft bleiben im geistlichen Kampf